fahrradsport.info
Alles Rund um den Radsport
Web Design

------------------------
Die Tour de France
-----------------------
Die Tour de France ist die überhaupt bekannteste und begehrteste Tour des Radsportes. Sie ist auf dem ganzen Erdball bekannt. Die Tour de France findet seit 1903 jedes Jahr statt. Natürlich gibt es auch hier die Ausnahme, dass sie in der Zeit des Ersten und zweiten Weltkrieges nicht statt fand. Die Tour de France dauert meist drei Wochen und findet im Wonnemonat Juli statt. Die Tour hat eine wechselnde Streckenführung und führt quer durch Frankreich und das anliegende Ausland. Organsiert wird dieses Radrennen von der Amaury Sport Organisation. Nach der Fußball- Weltmeisterschaft und den Olympischen Spielen, ist die Tour de France das dritt größte Sportereignis der Welt. Es gibt auch die Tour de France für die Frauen. Diese heißt La Grande Boucle Féminine Internationale und wird seit 1983 durchgeführt. Jedoch sind die Bedeutung und auch die Länge im Vergleich zur Tour der Männer geringer.

Man bezeichnet die Tour de France als schwerste Radrundfahrt der Welt. Jedoch ist das Streckenprofil nicht anders als bei den anderen beiden Landesrundfahrten Giro d´Italia und Vuelta a Espana. Das es die schwerste Strecke sein soll, liegt daran, dass die Teilnehmer sich die Strecke schwer machen. Es ist bewiesen, dass bei dieser Tour schneller, härter und kompromissloser gefahren wird, als zum Vergleich der beiden anderen Touren. Bei der Tour de France ist jede einzelne Etappe hart umkämpft, was man sonst nur bei den Eintagesklassigern sieht.

Seit 1967 beginnt man die Tour de France mit einem gewöhnlichen Prologs, dass ein Auftaktrennen ist. Dieses Einzelzeitfahren ist etwa 5- 10 km lang, sollte es jedoch mehr als 8 km sein, wird es meist auch schon als erste Etappe bezeichnet. Dies geschah als letztes erst jetzt bei der Tour 2009. Nach dieser ersten Etappe folgen dann meist noch 20 weitere Etappen. Diese Etappen werden bei der Tour de France von ein oder zwei Ruhetagen unterbrochen. Nach den Dopingvorfällen von 1998 wurden die gesamten Streckenlängen verkürzt. Seither beträgt die Streckenlänge der Tour de France nur noch 3500 km. Auch Etappenorte und die Streckenführung ändert sich jedes Jahr, dass einzige was jedes Jahr gleich ist, ist der Zielpunkt der Tour de France und das ist die Avenue Champs- Élysées in Paris. Dort wird seit 1975 die Tour immer wieder beendet. Auch einige Gebirgspässe werden bei jeder Tour de France immer wieder befahren.

Die ersten Etappen sind oft von schnellen, sprinterfreudigen und flachen Strecken geprägt. Und die letzten führen durch die Pyrenäen und die Alpen, wo sich dann die Gesamtbewertung entscheidet. Auch während der Tour de France werden Einzelfahrten bestritten. Es handelt sich meist immer nur um zwei Einzelfahrten. Bis ins Jahr 2008 gab es noch bei der Zielankunft, für die ersten drei Fahrer abgestufte Zeitgutschriften. Dies war wichtig für die Gruppenankünfte bei Sprints. Jedoch gibt es sie heute nicht mehr.

Zurzeit werden 21- 22 Mannschaften mit jeweils 9 Fahrern jedes Jahr zur Tour de France eingeladen. Die häufigsten Teams kommen natürlich aus Frankreich, Italien und Spanien. Darunter sind aber auch vereinzelnde Teams aus Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Dänemark, der Schweiz und den USA dabei. Auch größtenteils kommen die Teilnehmer aus diesen Nationen. Ganz wenige kommen aus den übrigen Mitteleuropäischen Ländern, Skandinavien, Osteuropa, Kolumbien, Australien, Südafrika und Japan.

Navigation
Bahnradsport
BMX
Die Tour de France
Doping
Mountainbike
Radsport
Tour de France Wetten
 
name.de | Impressum